Warum braucht man wertvolle Metalle wie Kupfer und Gold für Handys?

Kupfer und Gold sind Bestandteile der Kontakte und Leitungen. Das Gold unterbindet eine Oxidation. Zudem ist Gold in den Schaltkreisen des Mikroprozessors nötig.

In den Kondensatoren steckt das Metall Tantal. Tantal ist ein sehr seltenes Element. Kondensatoren aus diesem Metall sind bei einer kleinen Größe besonders leistungsfähig und haben eine lange Lebensdauer.

Auch im Display ist mit Indium ein Metall vorhanden. Es ermöglicht bei Displays eine dünne, transparente und leitfähige Beschichtung. Für Licht im Handy dient das Metall Gallium. In Leuchtdioden, kurz LEDs, sorgt es für den Kamerablitz und die Hintergrundbeleuchtung des Displays. Zudem benutzen die Produzenten das Metall Palladium, um den Kontaktflächen zwischen den Bauteilen Robustheit zu verleihen.

In diesem Dokument wird sehr gut beschrieben, welche Metalle wofür in Handys gebraucht werden: