Wo werden Handys recycelt?

Handys und Smartphones gehören in die Kategorie der Elektrokleingeräte. Es gibt Unternehmen in Österreich, die sich um das fachgerechte Recycling von Elektroschrott kümmern. Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus schreibt in seinem Statusbericht 2019 „Die Bestandsaufnahme der Abfallwirtschaft in Österreich“:

Für Elektrokleingeräte und Bildschirmgeräte existieren Behandlungsmethoden, die mittels manueller Zerlegung und/oder maschineller Aufbereitung die Abtrennung von schadstoffhaltigen Bestandteilen und eine weitgehende Rückführung der enthaltenen Materialien wie Metalle, Glas und Kunststoffe gewährleisten. (S. 54)

Elektrokleingeräte werden in rd. 20 Anlagen manuell demontiert. Weitere vier Anlagen mit einer Mindestkapazität von (S.123) 130.000 t pro Jahr stehen für die Behandlung von Elektrokleingeräten mittels maschineller Zerkleinerung zur Verfügung. Schadstoffhaltige Bauteile werden entweder vorher entfernt oder nach der Zerkleinerung manuell aussortiert. (S. 123)

Leider landet Elektroschrott leider viel zu selten in fachgerechten EU-Recyclinganlagen. Global 2000 schreibt:

In Österreich fallen pro Jahr 83.074 Tonnen Elektroschrott an. Es wird geschätzt, dass weltweit lediglich 25 % der E-Abfälle in formellen Recyclingzentren mit angemessenem Arbeitsschutz und Umweltauflagen recycelt werden.

Der Rest landet auf in- oder ausländischen Mülldeponien