Online-Event am 26.11.20: „nachhaltICH & verantwortlICH – Wie wollen wir die Digitalisierung mitgestalten?“

Expert*innen-Diskussion und Präsentation von Lernmaterialien rund um ein ökologisch verantwortungsbewusstes Medienhandeln am Donnerstag, den 26. November 2020 von 18:00 bis 19:30 Uhr

*) Warum ist die Verwendung des Internets schlecht für unser Klima?

*) Aus welchen Bestandteilen besteht mein Smartphone und unter welchen Bedingungen werden die einzelnen Teile produziert?

*) Wie können wir die digitale Zukunft so mitgestalten, dass sie uns gesellschaftlich weiterbringt und gleichzeitig NICHT Umwelt und Klima gefährdet?

Wenn Sie sich genau über solche Fragen Gedanken machen und diese auch gerne in Ihrem Unterricht thematisieren möchten, dann ist die Online-Veranstaltung der Pädagogischen Hochschule Wien zum Thema „Ökologisch verantwortungsbewusstes Medienhandeln“ genau richtig für Sie.

Die Digitalisierung bringt nicht nur umwälzende gesellschaftliche Veränderungen mit sich, sondern digitale Technologien hinterlassen auch einen enormen ökologischen Fußabdruck. So haben beispielsweise der Energieverbrauch und Schadstoffausstoß des Internets mittlerweile Dimensionen erreicht, die zu den bisherigen „Energiefressern“ wie Heizung und Verkehr aufschließen – Tendenz extrem steigend, nicht zuletzt auch durch die Corona-Pandemie. Während wir in anderen Bereichen energieeffizienter werden, tragen wir also mit unserem Medienverhalten und Datenkonsum dazu bei, dass das hehre Ziel der Klimaneutralität unerreichbar scheint. Aber was können wir als einzelne bzw. einzelner tun? Wie können wir die digitale Zukunft so mitgestalten, dass sie uns gesellschaftlich und auch ökologisch weiterbringt?

In der Online-Veranstaltung am 26. November ab 18:00 Uhr …

  1. diskutieren wir im ersten Teil die Leitthemen eines digitalen Humanismus mit drei ausgewiesenen Expert*innen auf diesem Gebiet, nämlich mit Christopher Frauenberger (Universität Salzburg) , Peter Reichl (Universität Wien), sowie Nina Grünberger (ZLI der PH Wien).
  2. und stellen im zweiten Teil die Ergebnisse des von der Innovationsstiftung für Bildung geförderten Projekts „ÖHA! Ökologisch-verantwortliches Medienhandeln in Schulen“ vor, bei dem wir zusammen mit Schulklassen und mehreren Projektpartnern kostenlose Lernmaterialien (eine App, Videos, Quizzes, AR-Elemente, Arbeitsblätter und vieles mehr) erarbeitet haben.

Neben der ÖHA!-App, die den Lebenszyklus eines Smartphones in fünf Stationen beschreibt, werden auch erstmals ausgewählte Lernmaterialien, die Sie sofort in Ihrem Unterricht (auch im Distance Learning!) erproben können, präsentiert und interessierten Lehrerinnen und Lehrern zur Verfügung gestellt, ehe sie ab Jänner 2021 allen via Eduthek zum Download angeboten werden.

Programmablauf

18:00:Begrüßung und Einführung durch Klaus Himpsl-Gutermann (ZLI PH Wien) und Florian Danhel (Moderation)
18:10:Moderierte Diskussion zum Thema
Wie wollen wir die Digitalisierung mitgestalten?
Es diskutieren Christopher Frauenberger (Universität Salzburg), Peter Reichl (Universität Wien) sowie Nina Grünberger (ZLI der PH Wien).
18:40:Vorstellung der Ergebnisse aus dem ÖHA!-Projekt:
ÖHA!-App, Webseite, Lernmaterialien aus dem Schüler*innen- und Lehrer*innen-Handbuch
19:15:Erfahrungsaustausch, Feedback & Fragen


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf eine interessante Online-Veranstaltung. Bitte steigen Sie am 26.11.2020 unter folgendem Link ein:
https://phwien-ac-at.zoom.us/my/oeha2020

Herzlichst
das ÖHA!-Team der Pädagogischen Hochschule Wien

Links

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Screenshot_Arbeitsblatt_Actionbound.jpg

Screenshot: Arbeitsblatt zur Rohstoffgewinnung (Actionbound)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20201111_OeHA_Organigramm-update.png

Fördergeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.